• Tanzschritte und Figuren in der Rumba

  • Weicher Hüftschwung, romantische Musik und das ewige Thema der Verführung – geben Sie es ruhig zu, Sie sind der Rumba verfallen, diesem Tanz der Liebe… Wir verstehen Sie! Das Grundsätzliche haben wir ja im Kapitel über die Rumba schon besprochen. Nun wollen wir uns die Tanzfiguren und Schrittfolgen ein bisschen näher ansehen.

    Kein anderer lateinamerikanischer Tanz verkörpert so schön das Spiel zwischen Mann und Frau. Eine Ahnung davon haben Sie vielleicht schon im Anfängerkurs bekommen und im Tanzkurs für Fortgeschrittene vertieft. Nehmen wir uns etwas Zeit dafür!

  • Rumba Schrittfolge für Anfänger

    Ganz egal, auf welchem Niveau Sie tanzen – bei der Rumba geht es immer um die Rotation der Hüfte und um die Verdrehungen innerhalb des Körpers. Die Tänzer lernen, einzelne Körperteile zu isolieren und quasi gegeneinander zu verdrehen. Dadurch entsteht die charakteristische Spannung, die die Rumba gleichzeitig verträumt und kraftvoll aussehen lässt.

    Wenn Sie gerade erst mit dem Tanzen angefangen haben, sollten Sie sich und der Rumba etwas Geduld gönnen. Es ist ganz normal, dass man sich zunächst ein wenig schwer tut. In den Anfänger-Tanzkursen starten wir mit dem Grundschritt und lernen nach und nach die Promenade (im Fachjargon ist das ein „Check aus offener Grundposition“, auch „New York“ genannt), die Position „Hand-to-Hand“ oder die Unterarmdrehung („Under Arm Turn“). Schön und leicht zu erlernen sind außerdem das sogenannte „Opening out“, eventuell auch die „Fan“ und die „Alemana“. Schauen Sie einfach mal dieses Video an:

  • Alle diese Figuren eignen sich bereits für Tänzerinnen und Tänzer mit wenig Erfahrung. Sie lassen sich leicht erlernen und vermitteln Ihnen schon einen guten Eindruck davon, was Sie mit diesem Tanz ausdrücken wollen. Für Tanzlehrer ist es immer besonders schön, zu sehen, dass bereits im Anfängerkurs gute Ergebnisse erreicht werden können. Und wenn Sie die eine oder andere Schrittfolge ein bisschen aufpolieren möchten, weil sie Ihnen so besonders gut gefällt, haben Sie natürlich gerne die Möglichkeit, eine Privatstunde zu buchen.

  • Rumba Schrittfolge für Fortgeschrittene

    Ihnen ist die „liegende Acht“ bereits in Fleisch, Blut und Hüften übergegangen? Sie genießen die Rumba bereits und fühlen sich mit dem Tanz sicher? Dann wird es Zeit für anspruchsvollere Elemente.

    Tanzfiguren wie der „Open Hip Twist“ setzen Ihre Hüftaktionen raffiniert in Szene. Auch bei der Spiraldrehung und Rückfall („Spiral to Fallaway“) oder bei den sogenannten „Cuban Rocks“ können Sie Ihr tänzerisches Können ausbauen. Weitere sehr schöne Rumba-Figuren sind die Vorwärtsschritte in Schattenposition („Walks in Shadow Position“) und der Hockey Stick. Schauen Sie selbst:

  • Sie sehen, in den Fortschrittskursen erarbeiten wir uns schon komplexere Choreografien. Sie werden immer mehr Gefühl für Timing und Rhythmus bekommen. Schritt für Schritt eignen Sie sich die Rumba an und so wird der Tanz immer verführerischer. Mit der Zeit werden Sie eigene Vorstellungen entwickeln. Gerne können Sie diese in einer privaten Tanzstunde vertiefen. Es ist Ihr Tanz!

  • Tanzschritte und Figuren in der Rumba 5.00/5 (100.00%) 8 votes